Die Trachtengruppe Liestal strahlte mit der Sonne um die Wette

Am herrlich warmen, frühsommerlichen Mai-Sonntag, dem 6. Mai, hat das Maisingen und –tanzen der Trachtengruppe Liestal stattgefunden. Der traditionsreiche Maibrauch fand nach dem Umbau der Rathausstrasse dieses Jahr wieder in gewohnter Umgebung im Stedtli vor dem Rathaus statt. Die Präsidentin, Sabina Schneider, begrüsste die zahlreichen grossen und kleinen Gäste und ganz besonders Land- und Bürgerrat, Hans Rudolf Schafroth und Bürgerrat, Hanspeter Stoll sowie den Stadtrat, Daniel Muri. Dieser unterstrich in seiner Ansprache dann auch die Wichtigkeit des Nachwuchses im Weitertragen eines traditionsreichen Anlasses, wie das Maisingen und –tanzen einer sei.

Die Darbietungen der einzelnen Gruppen des Vereins standen ganz im Zeichen des Frühlings. So tanzten die Kleinsten zum Lied «Zyt isch do» und «In meines Vaters Garten» unter der Leitung von Renate Wirth. Begleitet wurden sie dabei vom Trachtenchor. Dieser nahm das Frühlingsmotto auf und sang die Lieder «Wenn alle Brünnlein fliessen» und «Lueg use, der Winter isch uf und dervo». Der Trachtenchor probt unter der Leitung von Christine Janach jeweils am Montagabend um 20:15 Uhr in der Aula Burg in Liestal.
Die Tanzgruppe zeigte in ihrer schönen Baselbieter Festtagstracht die beiden Tänze «Simsalabim» und «Mazurca retica». Tanzinteressierte sind jederzeit herzlich willkommen. Die Tanzgruppe probt unter der langjährigen Leitung von Marianne Imhof jeden Donnerstag um 20 Uhr in der Turnhalle des Gestadeck-Schulhauses.
Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen der Trachtengruppe zeigten mit ihren beiden Tanzdarbietungen «Ceux de la vallée» und «Isers Jubiläum» tolle Formationen, die zeigen, dass Schweizer Volkstanz nicht nur aus Kreistänzen besteht, sondern auch attraktive Choreografien enthält.

Als Höhepunkt zeigten die jugendlichen und erwachsenen Tänzerinnen und Tänzer zusammen den Bändertanz zum Baselbieterlied. Dabei werden die leuchtenden weissen und roten Seidenbändel im Takte des Liedes kunstvoll um den mit Buchs geschmückten Maitannenbaum geflochten. Die leuchtenden Farben des Baselbieterwappens hoben sich dieses Jahr besonders vor dem strahlend blauen Himmel hervor. Zum Abschluss tanzten alle – Vereinsmitglieder wie Zuschauer – bei der gemeinsamen Polonaise in der Rathausstrasse mit. Dies ist immer eine schöne Gelegenheit, Gross und Klein miteinzubeziehen und die vielen bekannten Gesichter zu sehen. Beim anschliessenden Apéro liess man gemeinsam den Anlass ausklingen.

Martina Wirth

zu den Fotos vom Maisingen & -tanzen

Veröffentlicht unter Berichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Veranstaltungen